Fanshop

POKALSIEGER SCH!

von Administrator

Der SCH ist Pokalsieger!

Gegen den Gegner Inter Komata Nienburg triumphierte unsere Truppe nach hartem Kampf mit 3:2 durch ein Tor von Michel Bultmann und einem Doppelpack von Matchwinner Mirco Grünert.

Hassbergen begann zunächst abwartend und überließ den Nienburgern den Ball. Durch Nadelstiche und schnelle Konter sollte Gefahr aufgebaut werden. Nienburg fand in den Anfangsminuten kein Mittel gegen die gut gestaffelte Defensive und so kam es wie es kommen musste. Nach einer Ecke verwandelte Michel Bultmann zum umjubelten Führungstreffer per Kopf (8.). Der Plan von Trainer Clemens Sachau ging zunächst perfekt auf. Doch Nienburg kam nun immer besser ins Spiel, doch scheiterten alle Offensivbemühungen an unserer Nummer Eins Ruben Cordes. Nachdem Mike Ziehm auf der anderen Seite die Möglichkeit auf das 2:0 vergab, hatte Inter kurz vor der Pause die Riesenchance per Foulelfmeter auszugleichen. Doch wieder war Cordes zur Stelle und parierte. Somit ging es mit einem 1:0 in die Kabinen.

Der Start zur zweiten Hälfte wurde allerdings völlig verschlafen. Nur 8 Minuten nach Anpfiff war Inter durch Feisal Aljashaam und Saad Haso plötzlich vorne. Als dann auch noch Stefan Kranz in der 59. Minute zurecht die gelb-rote Karte sah, war eigentlich alle Hoffnung verloren. Doch Hassbergen steckte nicht auf, kam in Person von Mirco Grünert in der 62. Minute zum Ausgleich. Das Spiel war wieder offen. Nun rannten die Nienburger mit allem an, scheiterten jedoch abermals an Cordes, sowie am Aluminium. Nachdem Michel Bultmann ebenfalls nur den Pfosten traf, war es in der 82. Minuten wieder Grünert, der nach mustergültiger Vorlage von Luca Martens mit einem Lupfer den Nienburger Schlussmann überwand. Mit letzter Kraft verteidigten die Hassberger die Führung und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit. 

Nach dem Abpfiff lagen sich Spieler und Zuschauer in den Armen, der Jubel war grenzenlos angesichts dieser Willensleistung. Damit geht der Pokal nach nur zwei Jahren wieder an die Pappelkampfbahn! 

Nur der SCH!

Zurück