free download call blocker for nokia 5233 learn more here gsm wireless spy phone device sim card cell phone tracker app iphone source

Anmelde-Formular  

   

Folge uns auf Facebook  

   

Nachwuchs  

   

96 vereint  

   

Hymne: Nur der SCH  

   

 

Freitag, 04.04.2014 

 

Langendamm vs. SC Haßbergen (5:1)

 

 

Über die Partien gegen die bärenstarken Langendammer kann man ja immer sagen, dass sie toll anzusehen sind. 

 

Leider aber nur anzusehen.... 

 

Denn die lautstarken, zum Teil einschüchternden Kommandos des Langendammer Trainers waren nicht nur den

 

mitgereisten Eltern und Geschwistern unheimlich, auch unsere F'ler blickten ziemlich fassungslos aus der Wäsche. 

 

„Hin da“ „Rann da“ „Weg da“ „ Was willst du da?“ 

 

Man hatte fast den Eindruck, der leicht übermotivierte Trainer der Langendammer F-Jugend hat immer seine o. g.

 

Auswechselspieler EXTRA mit im Kader. 

 

Wie Maschinen spulten die Jungs aus dem Süden Nienburgs ihr Spiel herunter und putzten die vollkommen aus der

 

Fassung gehauenen Haßberger mit 5:1 vom Platz. 

 

Einzig Maurice Habekost rettete die Haßberger Ehre mit einem schönen Treffer! 

 

 

 

(Melanie Baecker)

 

 

Mittwoch, 07.05.2014 

 

Pokalspiel in Warmsen 

 

Mit Mann, Maus und Mannschaftsbus reiste die Vertretung nach Warmsen zum Pokalspiel. 

 

Bei mieserablem Regenwetter (es waren alle nass bis auf die Knochen) schmissen sich unsere Jungs in die

 

Zweikämpfe. 

 

In der 6. Minute schoß der Kapitän Petter Herzog seine Mannschaft in Führung. Leider hielt die Freude nicht lange

 

an, denn in der 10. Minute glich Warmsen aus. 

 

Ich verfolge nun schon seit 2 Jahren (fast) jedes Spiel der Jungs aus Haßbergen, die generell mit einer sehr

 

begeisterten, lautstarken  FANTRUPPE  zu den Spielen fahren. 

 

Man hört in letzter Zeit immer wieder von stark unfairen Spielen und diesmal hat es unsere F-Jugend erwischt. 

 

Im Grundsatz ist der SCH ein Verein, der den Fairplay-Gedanken sehr stark umsetzt.

 

Gelegentliche Zwischenrufe der Eltern lassen sich aber nicht generell vermeiden.

 

Sollten aber immer fair und nicht in Richtung des Gegners gerufen werden. 

 

Einige Herren haben beim Spiel in Warmsen den Mund aber ziemlich voll genommen!

 

Das darf nicht passieren! 

 

Auch ein Schiedsrichter/Spielbeobachter (in den meisten Fällen wird dieser von der Heimmannschaft gestellt) sollte

 

den Fairplay-Gedanken leben.

 

Wenn dieser aber starr an der Mittellinie steht, auf seinem Handy „rumdaddelt“ und Tore (2:1)  nach Zuruf eines

 

„Heimvaters“ gibt, hat das mit Fairplay nichts mehr zu tun.

 

Leider eskalierte die Angelegenheit dann etwas....HÜBEN wie DRÜBEN 

 

Das Fazit:

 

- Weinender Torhüter!!

 

- Jungs, die ihre Trinkflaschen in die Ecke der Kabine feuern!!

 

- Enttäuschung pur!! 

 

Leute, Leute, Leute... Es ist ein F-Jugend-Spiel! Lasst die Kirche in Zukunft im Dorf!!! 

 

Zurück zum Spiel: 

 

Es war bis zum Schluß ein offener Schlagabtausch. 

 

Maurice Habekost glich in der 2. Halbzeit zum 2:2 aus. 

 

Da war dann alles wieder offen. Die spielstarken Warmser erhöhten zum 3:2, was augenblicklich von Petter Herzog 

 

mit einem tollen Treffer zum 3:3 wett gemacht wurde.

 

 

Wenn der Schiedsrichter dann 3 Minuten früher abpfeift, den Kindern die Chance nimmt vielleicht doch noch 

 

auszugleichen, dann ist das oben erwähnte Fazit nachvollziehbar! 

 

POKALAUS!

 

Aber der Pokal schreibt ja bekanntlich seiner eigenen Geschichten und hat augenscheinlich auch seine eigenen

 

Regeln! 

 

(Melanie Baecker) 

 

Freitag, 16.05.2014

 

Wietzen vs. Haßbergen

 

Wunden geleckt und weiter geht’s. 

 

Bei – endlich -herrlichem Sonnenschein ging es nach Wietzen. Endlich mal nicht verlieren, das war der Plan. 

 

Den setzten Maurice Habekost und Bellamy Wimmert in die Tat um und erspielten sich zusammen mit ihren 

 

Kollegen, auf einem kleinen G-Jugend-Platz, ein 2:2. 

 

Spieler des Tages wurde Dean Baecker, der die Bälle im Mittelfeld hervorragend verteilte! 

 

(Melanie Baecker)

 

Samstag, 24.05.2014

 

Marklohe vs. Haßbergen

 

Es musste ein Sieg her! 

 

Das war die Ansage des Trainerduos. Und dieser Bitte kamen unsere Jungs gerne nach.

 

Mit einem 3:7 fegten sie die Markloher aus dem Stadion    ;-))

 

Die kompletten Übungseinheiten der letzten Trainingsstunden wurden 1:1 in die Tat umgesetzt. 

 

Ersatzgeschwächt, durch den Ausfall von Luca Schwab und Hannes Heidorn

 

AN  DIESER   STELLE  GUTE  BESSERUNG  LUCA & HANNES!!!!!

 

wieder einmal verstärkte uns der bärenstarke  COLLIN  AHRENS und er hat seine Sache wie erwartet sehr gut gemacht. 

 

Die Coaches Marcus Baecker und Dennis Feldhaus freuten sich über eine kollektive Mannschaftsleistung bei 30 Grad

Außentemperatur, die sie im Anschluss mit einem Eis belohnten! 

 

Die Torschützen: 

 

Dean Baecker (2)

 

Petter Herzog (2)

 

Maurice Habekost (2)

 

Andre Baumann (1) 

 

Leider verabschiedeten sich unsere Jungs zu Hause dann mit erwarteten Niederlage gegen Erichshagen in die

 

Sommerpause.

 

Alles in allem kann man mit dem 3. Platz recht zufrieden sein!

 

Auf diesem Wege moechten wir uns ganz herzlich bei allen Jungs bedanken!

 

Ihr wart eine Super Truppe!! Wir wuenschen den Jungs, die in die E-Jugend aufsteigen alles Gute! 

 

Marcus Baecker

Dennis Feldhaus

Melanie Baecker