free download call blocker for nokia 5233 learn more here gsm wireless spy phone device sim card cell phone tracker app iphone source

Anmelde-Formular  

   

Folge uns auf Facebook  

   

Nachwuchs  

   

96 vereint  

   

Hymne: Nur der SCH  

   

 

 

 

Die F-Jugend des SC Haßbergen starten mit einer

 

„Englischen Woche“ in die Freiluftsaison

   

Leider mussten unsere Jungs in den ersten 2 Partien derbe Niederlagen einstecken, was nicht an fehlender,

 

spielerischer Klasse lag! 

 

Hier einmal ein anerkennendes Wort vorweg: 

 

Die Jugendabteilung unseres SC Haßbergen legt großen Wert auf die Fair-Play-Philosophie!

 

Die Mannschaftsstärke um Trainerduo Marcus Baecker und Dennis Feldhaus beträgt stolze 14 Kinder. 

 

Das heißt, wenn jedes Kind spielen soll, muss viel rotiert und motiviert werden!

 

Das Trainerteam setzt darauf auch einmal Leistungsträger zu Hause zu lassen, damit jedes Kind in den

 

Genuss kommt spielen zu dürfen! 

 

Frei nach dem Motto: „Einer für alle, alle für einen!“ 

 

Daraus resultieren dann auch die oben erwähnten Niederlagen. Aber alle, die Kinder und auch die Eltern,

 

mussten feststellen, dass das die Truppe auf dem Platz und am Spielfeldrand nur noch mehr zusammen

 

schweißt. 

 

Am 14.03.2014 reisten alle nach Pennigsehl zu einem Gegner, den niemand so richtig einschätzen konnte, da

 

in der Vergangenheit nicht gegen die Jungs gespielt wurde. 

 

Mit wunderbar heraus gespielten Toren durch Dean Baecker (0:1), Petter Herzog (0:2) sowie André

 

Baumann (0:3) gingen unsere Jungs mit einem komfortablem 1:3 Halbzeitstand in die Pause. 

 

Leider haben sie sich nach dem Wiederanpfiff auf ihrem Vorsprung ausgeruht...

 

Und kassierten in den letzten 15 Minuten der 2. Halbzeit satte 6 Gegentreffer. 

 

Den Knipser (Nr. 7) der Pennigsehler bekamen sie einfach nicht in den Griff und so hingen die Ohren leider

 

ziemlich auf Halbmast, als es am Ende 7:3 für Pennigsehl stand. 

 

In der darauf folgenden Trainingseinheit wurde verstärkt der Fokus auf den Zusammenhalt sowie das

 

Zusammenspiel gelegt, damit die Mannschaft innerhalb und nach solchen Niederlagen nicht auseinander

 

bricht.

 

Am 18.03.2014  stand dann bei ziemlich unchristlichem Wetter das erste Heim-Flutlichtspiel

 

gegen Wietzen an.

 

Auch da begann unsere Mannschaft mit bedingungslosem Willen und beendete die

 

erste Halbzeit mit einem2:1 (beide Tore durch Maurice Habekost).

 

Nach einem Eigentor gewann dann die Angst vor dem Verlieren die Oberhand und so

 

ließ Wietzen den Ball noch weitere 3x im Haßberger Tor zappeln... Bevor unsere völlig

 

am Boden liegenden Jungs mit einem 2:5 erlöst wurden.

 

Wieder ließen es sich die Trainer nicht nehmen die „Wilden Kerle“ in den darauf folgenden 2

 

Trainingseinheit aufzubauen...

Und bereiteten sie damit bestens auf den nächsten Heimgegner Marklohe vor!

 

Am 22.03.2014 empfingen unsere F-ler also Marklohe.

 

Das erste Mal setzten Marcus und Dennis darauf, die Jungs in der Kabine einzuschwören.

 

Sie demonstrierten die Spieleraufstellung am Flipchart, um es ihnen noch verständlicher zu

 

machen. Erinnerten sie daran, was sie können und was sie trainiert hatten.

 

Das trug Früchte, sie kämpften, ließen nicht locker, besonders Louis Luja als kleiner Terrier

 

stand seinen Gegenspielern ständig auf den Schlappen.

 

Sie erspielten sich ZUSAMMEN einen tollen 3:2 Erfolg mit schönen Toren durch

 

Bellamy Wimmert (1:2, 3:2) und Dean Baecker (2:2).

 

Fazit:

 

Wenn die SC-Philosophie umgesetzt wird, dass jeder für jeden einsteht und alle Kinder

 

in ihren Stärken gefördert werden, können  UNSERE Jungs mit Spaß und in Ruhe

 

Fußball spielen!

 

(Melanie Baecker)