free download call blocker for nokia 5233 learn more here gsm wireless spy phone device sim card cell phone tracker app iphone source

Anmelde-Formular  

   

Folge uns auf Facebook  

   

Nachwuchs  

   

96 vereint  

   

Hymne: Nur der SCH  

   

 

 

 

Gute Laune trotz Niederlage

 

Im ersten Punktspiel der neuen Kreisliga-Saison gab es leider keine Punkte gegen den Nachbarn aus Eystrup.

Allerdings zeigten die Blau-Weißen um Mannschaftsführer Mika Klussmeier ihre beste Halbzeit der letzten Monate.

Mit dem neuen 3-3-System, das immer besser umgesetzt wird, steht man gerade gegen die starke Konkurrenz der Kreisliga

kompakter in der Defensive. Vor allem Leon Luja (Foto) versteht es die Abwehrreihe optimal zu organisieren.

Wenn das Team dann auch noch schnell umschaltet, entsteht durch die drei hochstehenden Spieler

auch immer Gefahr im gegnerischen Strafraum. So überraschte man den Gast mit drei schnellen Toren in der ersten Halbzeit.

Die Kehrseite der Medaille: die Systemumstellung ist sehr kraftraubend. Bereits nach den ersten 25 Spielminuten schwanden Kondition

und folgend die Konzentration. Die Eystruper pressten und konnten durch ihr höheres technisches Niveau kraftschonender

zu Werke gehen. Auch die homogenere Leistungsdichte in den Reihen des Gastes ermöglichte ihnen letztlich eindeutig und auch

verdient alle drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Am Ende des Tages musste man eine 3:6 Niederlage - bei einem verschossenen Neun-Meter - hinnehmen.

Aber gerade die erste Halbzeit dokumentiert, dass man auf dem richtigen Weg ist.

 

Zum Team gehörte: Florian Meine (TW), Lennart Kluttig, Noah Wetzler (1 Treffer), Mika Klussmeier (MK), Sahel Rahimi,

Dajano Schmidt (2 Treffer), Hannes Herzog, Jason Schneider, Leon Luja, Colin Piekert und Luca Ötzdemir 

 

Das Spiel leitete Jung-Schiedsrichter Johannes Andermann (SC Haßbergen)